Medieval Stories

Herzlich Willkommen Gast. Du wolltest schon immer in die Welt des Mittelalters eintreten? Dann bist du hier genau richtig.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Das österreichische Kaiserhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nomade
avatar
Team

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 27.01.18

BeitragThema: Das österreichische Kaiserhaus   Do März 29, 2018 10:55 pm



Das österreichische Kaiserhaus


Kaiser Ferdinand I.


Nach dem Tod seines Vaters trat Ferdinand sehr früh in dessen Fußstapfen und so bekam Österreich einen 16 jährigen Kaiser. Aufgrund guter Berater gelang es ihm bereits in diesen frühen Jahres sein Land aufblühen zu lassen und richtig zu verwalten. Unter dem Großteil der Bevölkerung ist ehr sehr populär, da er kluge Entscheidungen trifft und immer ein Gespür dafür zu haben scheint was dem Volke auf dem Herzen liegt. Den Menschen in Österreich geht es im Vergleich zu denen in den anderen noch sehr gut hier. Mit seiner ersten Amtshandlung hat er das Ständesystem ausgehebelt, da er der Meinung ist das jeder Mensch die gleiche Behandlung verdient. Als Heerführer und Krieger bewies er sich in einigen Schkachten und heiratete ein paar Jahre nach Amtsantritt eine Österreicherin aus einfachen Verhältnissen. Mit dieser bekam er einen Sohn und Erben. Vor 10 Jahren erlag seine Frau einer schweren Krankheit. Dieser Verlust sorgte bei ihm dafür dass er Trank und anfing zu Spielen. Sein leiblicher Sohn ist im Krieg gefallen. So wurde es ihm zumindest zugetragen. Er heiratete seine Cousine Carolina und diese brachte ihren unehelichen Sohn Constantin mit in die Ehe. Der Verlust seiner Frau und seines Sohnes trifft ihn noch immer schwer und er ertränkt diese ganze Trauer in Alkohol. In den letzten Jahren veranstaltete er ständig Feste und Feiern zu Ehren der Beiden.

Alter: 43 - 45 Jahre

Avatarvorschlag: Götz Otto



Kaiserin Carolina


Als Cousine und zweite Ehefrau von Ferdinand genießt sie höchstes Ansehen in der Gesellschaft. Sicherlich gibt es auch einige Wenige die sie nicht als die Frau an der Seite ihres Kaisers sehen, aber die sind ihr egal. Nach dem Tod der Frau und dem Verlust des Sohnes war ihr Cousin am Ende und vernachlässigte ihrer Meinung nach sein Land. Somit stand sie in der Pflicht ihm beizustehen und Österreich vor dem Untergang zu retten, dass sie eigentlich nur ihre eigenen Ziele verfolgte ließ sie einfach mal aus. Ihr war Österreich stets egal und auch auf ihren Cousin war sie nie sonderlich gut zu sprechen, aber sie witterte die Chance ihren Sohn auf den Kaiserthron zu setzen und über das Land zu regieren. Natürlich verfügt sie über ein außergewöhnliches Talent sich zu verstellen und die liebe fürsorgliche Ehefrau und Cousine zu spielen. Niemand weiß dass sie für den Tod der 1. Frau verantwortlich ist. Warum auch? Es geht niemanden etwas an und sie verfolgte diesen Plan schon lange. Ihr Sohn war immerhin zu Höherem bestimmt als an irgendeiner unwichtigen Stelle in der Kaiserfolge zu stehen. Ihren Stiefsohn und Kronprinz von Österreich hatte sie nur in jungen Jahren kennengelernt.

Alter: 33-37 Jahre

Avatarvorschlag: Lena Headey



Kronprinz Franz II. von Österreich



Als ehelicher und einziger Sohn von Kaiser Ferdinand I. von Österreich und Kaiserin Margarete von Konstantinopel geboren, genoss er schon in jungen Jahren die höchste Ausbildung die das Land zu bieten hatte. Unzählige Lehrer unterrichteten ihn in allen wichtigen Grundlagen. Er verbrachte immer sehr viel Zeit mit seinem Vater und dieser nahm sich die Zeit auch. Der Kaiser persönlich unterrichtete ihn im Reiten und Kämpfen Dabei wurde schnell deutlich woher sein großes Talent rührte. Doch er ließ es sich auch nicht nehmen sich wichtige Dinge von seiner Mutter anzueignen. Beispielsweise empfand er es stets als wichtig kochen und nähen zu können. Sein Vater tolerierte das. Als seine Mutter starb versuchte er noch mehr die Aufmerksamkeit seines Vaters auf sich zu lenken und ihn stolz zu machen. Im Alter von 20 Jahren führte er die Streitkräfte gegen die Feinde an und verlor haushoch. Man erklärte ihn für tot, aber er überlebte und befindet sich seit 5 Jahren unter Koma in einem kleinen Dorf in Italien. Von seiner neuen Stiefmutter und dessen Sohn weiß er noch nichts. Vor einer Woche erwachte er aus dem Koma. Ein italienischer Krieger hatte Gnade gezeigt und ihn damals auf dem Schlachtfeld mitgenommen.

Alter: 25 Jahre

Avatarvorschlag: Tony Curran

Stand: vergeben



Prinz Constantin


Der aufgeweckte und freundliche junge Mann verlor sehr früh seinen Vater und wurde von seiner Mutter aufgezogen. Demnach hängt er wirklich sehr an ihr und kann den Gedanken nicht ertragen sie auch noch zu verlieren. Mit seinem Stiefvater steht er etwas auf Kriegsfuß, ganz einfach weil er Ferdinand überhaupt nicht mag. Wahrscheinlich hat er einfach nur Angst dass ihm dieser seine Mutter wegnimmt. Carolina hatte ihm alles beigebracht was er wusste und betonte immer wieder wie wichtig es doch für ihn war ein gutes Verhältnis zum Kaiser zu haben, da er eines Tages in dessen Fußstapfen treten würde. Natürlich tut er alles was seine Mutter von ihm möchte, aber er kann sich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden eines Tages Kaiser von Österreich zu sein und er wollte es eigentlich auch gar nicht. Viel lieber wollte er ein ruhiges und unbekannteres Leben haben. So wie damals wo es nur ihn und seine Mutter gab. Dieser ganzen Thronfolgesache ist er absolut nicht gewachsen und es überfordert ihn an vielen Stellen.

Alter: 15-17 Jahre

Avatarvorschlag: Maximilian Braun



Was es sonst zu sagen gibt

Hier kommt jetzt das Übliche. Wir freuen uns über jeden der Interesse an diesen tollen Personen zeigt. Eine Schreibprobe verlangen wir nicht. Wir möchten nur dass ihr Spaß am Charakter habt und euch in ihn hineinfühlen könnt. Diese ganzen Angaben sind Richtlinien. Ihr könnt die Charaktere nach eurem Ermessen formen, nur bitten wir sie in den Grundzügen zu behalten. Das Alter der jeweiligen findet ihr unter dem Infotext, ebenso die Avatarperson. Beides ist anpassbar und gerade die Avatarperson ist ein Vorschlag. Gerne sind wir bereit darüber zu verhandeln. Bitte bedenkt auch bei der Charaktererstellung, dass die Hochadeligen aus Königs-und Kaiserhaus mehrere Vornamen hatten. Noch eine kleine Sache zum Schluss. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr es schafft regelmäßig zu posten und im Falle einer Abgabe Bescheid zu geben. Immerhin wäre es schade diese Charaktere als Forenleichen herum dümpeln zu lassen oder?



*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://medievalstories.forumieren.de
 
Das österreichische Kaiserhaus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Österreichische Staatsangehörige haben Anspruch auf ALG II im Rahmen der Folgenabwägung.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Medieval Stories :: Das Einwohnermeldeamt :: Gesuchte Personen :: Gruppen :: Österreich-
Eine Antwort erstellenGehe zu: